Loading... (0%)
Jahr
2016 Landeswahlleiter der KZV WL für die Wahl zur Vertreterversammlung 2016-2022Die KZV WL ist für rund 5.500 Zahnärzte zuständig.
2015 Wahl in die Kammerversammlung der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe für die Legislaturperiode 2015 – 2021Wahl in den Fortbildungsausschuß der ZÄK WL für die Legislaturperiode 2015 – 2021
2010 Wahl in die Kammerversammlung der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe für die Legislaturperiode 2010 – 2015Wahl in den Fortbildungsausschuß der ZÄK WL für die Legislaturperiode 2010– 2015
2008 Kooperation mit der Zahnarztpraxis Heßeling in Oelde als angestellter Zahnarzt
2008 Moderator und Organisator des 10. Akademietages in der Akademie für Fortbildung der ZÄK Westfalen Lippe
2007 Neue Praxisgemeinschaft mit Dr. Benno Ludewig, im Zentrum von Lippstadt, seit 1.7.2007
Preisträger beim Hellweg Innovationspreis 2007 für den Online-Implantatpass mit der Firma Alpha Bio GmbH
2006 Zertifizierter Referent des Curriculum Implantologie der DGI und APW (Kriterien: mindestens 10 Jahre implantologische Erfahrung, mindestens 2000 gesetzte Implantate und Erfahrungen als Referent in der Fortbildung)
Wahl in den Fortbildungsausschuß der ZÄK WL für die Legislaturperiode 2006 – 2009
2005 Wahl in die Kammerversammlung der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe für die Legislaturperiode 2006 – 2009
2004 Vorsitzender des Arbeitskreises Implantologie der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe
2002 Zertifizierter Referent der Konsensuskonferenz Implantologie (Kriterien: mindestens 10 Jahre implantologische Erfahrung, mindestens 1000 gesetzte Implantate und Erfahrungen als Referent in der Fortbildung)
2001 Wahl in die Kammerversammlung der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe für die Legislaturperiode 2002 – 2005
2000 Associate Fellow der American Academy of Implant Dentistry
1997 Wahl in die Kammerversammlung der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe für die Legislaturperiode 1998 – 2001Dentsply Shield Award der European  Prosthodontic Association (EPA) in Kopenhagen für den wissenschaftlich besten Vortrag:The multimodal prosthodontic  treatment of mentally handicapped patients – Necessety and ChallengeJahresbestpreis der Konrad-Morgenroth-Förderer-Gesellschaft für die Arbeit mit dem Thema:Retrospektive Betrachtungen zu 10 Jahren  zahnärztlicher Therapie bei geistig behinderten Patienten
1995 Diplôme universitaire d’Implantologie an der Universität Lille II bei Dr. Manuel ChanavazNach 2 jährigem Aufbaustudium
1994 Promotion zum Dr. med.dent. an der Medizinischen Hochschule Hannover mit dem Thema:Der Senkentest (Physiologische Untersuchungen zum Thema Laktat-Leistungs-Test bei Schwimmern)
1991 Juli bis November: Leiter der Zahnklinik am Hôpital Albert-Schweitzer, Lambaréné, Gabun, Afrika
1988 Assistenzarzt in der Praxis Dr. Bernhard Reilmann, LippstadtStaatsexamen der Zahnmedizin an der  Medizinischen Hochschule Hannover
1987 Juli-September, Studium der Akupunktur  an der Jinan University, Guanzhou (Kanton), Volksrepublik China
1983 Beginn des Studiums der Zahnheilkunde, Medizinische Hochschule Hannover
1982 Bundeswehr in der Sportlehrkompanie, WarendorfAbitur am Hümmling Gymnasium Sögel, Emsland